• Cashflow

Portfolio Update Februar 2021

Im Februar ging mein Depot Steil bergauf, nur um danach wieder zu fallen. Insgesamt steht mein Portfolio jedoch höher als jemals zuvor, ich habe sogar kurzfristig ein neues All Time High erreicht. In Summe bedeutet das für mein Portfolio 6.8% Rendite im Februar welches einen Buchgewinn von über 7'808.18 Euro widerspiegelt! Der Portfolio-wert steigt damit auf ein neues "All-Time-High" von 163'951.77 Euro!

Gesamtperformance Februar

+6.8% (7'808.18 Euro)


Cashflow

142.41 Euro



Asset Allocation

Wie beim Bau eines Eigenheims ist es wichtig, einen entsprechenden Plan zu haben, sonst schafft man es nicht, sich sein Wunsch-Portfolio zu haben. Ich investiere hauptsächlich in Aktien, habe jedoch auch einige weitere Asset Klassen. Bei den Aktien handelt es sich zu etwa 60% soliden Dividenden-starke Titel und 40% Wachstumswerte wie Amazon und Co. Für mich gibt es kein "Entweder-oder", auch einige ETF's sind in meinem Portfolio, genau so wie Kryptowährungen, Edelmetalle und P2P Kredite. Schreib mir doch in die Kommentare was du davon hältst und wie sieht eigentlich deine Asset Allocation aus?




Aktien


Portfolio-Übersicht

Ich habe meine Sparpläne welche automatisch und passiv Aktien kaufen, das reicht mir momentan. Ich habe diesen Monat keine Einzelkäufe getätigt. Neu bespare ich jedoch auch Take 2 Interactive, da ich dieses Unternehmen als sehr innovativ im Gaming Bereich erachte.

Einzelkäufe

Keine Einzelkäufe


Sparplankäufe

Im Februar habe ich Insgesamt 2125 Euro passiv über Sparpläne in Aktien Investiert. In der Liste unterhalb seht ihr eine Liste der Aktien welche ich über die Sparpläne der Consorsbank gekauft habe. (Alphabetisch inklusive der entsprechenden Beträge welche investiert wurden, einige davon sind verlinkt, dass ihr direkt auf meine Aktienanalyse des entsprechenden Titels kommt)


25€ 3M

25€ ABBVIE INC

50€ ACTIVISION BLIZZARD INC.

50€ ALIBABA

100€ ALPHABET INC

25€ ALTRIA GRP INC

100€ AMAZON.COM INC.

100€ APPLE INC.

25€ AT + T INC.

50€ BAIDU INC.

50€ BERKSHIRE. H.B

50€ Blackrock

25€ BRIT.AMER.TOBACCO

25€ COCA-COLA CO.

25€ DANAHER

25€ DIAGEO PLC

25€ DISNEY (WALT) CO.

25€ EXXON MOBIL CORP.

100€ FACEBOOK INC.

25€ GILEAD SCIENCES

25€ HANNOVER RUECK SE

25€ HENKEL AG+CO.KGAA

25€ HOME DEPOT INC.

25€ Illinois Tool Works

25€ IMPERIAL BRANDS PLC

25€ JOHNSON + JOHNSON

25€ LVMH EO

25€ MASTERCARD INC.

25€ MCDONALDS CORP.

100€ MICROSOFT

25€ MUENCH.RUECKVERS.

100€ NETFLIX INC.

25€ NIKE INC

25€ NOVO-NORDISK

100€ NVIDIA CORP.

50€ Omega Healthcare

25€ PEPSICO INC.

25€ PHILIP MORRIS INTL INC.

25€ PROCTER GAMBLE

100€ REALTY INC. CORP.

25€ ROYAL DUTCH SHELL

25€ SAMSUNG

25€ STARBUCKS CORP.

50€ Take 2 Interactive

50€ TENCENT HLDGS

100€ TESLA INC.

25€ TEXAS INSTR.

25€ UNILEVER

25€ VISA INC.

25€ VONOVIA SE


Branchenübersicht

Meine Branchenübersicht zeigt ganz klar einen hohen Tech Anteil, ich muss zugeben, ich bin ein grosser Fan der Tech Branche, gleichzeitig muss ich jedoch zugeben, dass die Zyklischen Konsumgüter etwas verzerrt sind, weil ich Tesla ebenfalls unter dieser Kategorie habe. Für mich ist es ein für und wider, ob ich Tesla als Autokonzern in den Konsum Bereich oder doch zu den Tech hinzuzählen soll? Ich habe mich für die Konsum Branche entschieden, da das Hauptprodukt ein Fahrzeug ist, welches natürlich viel Technik dahinter hat, aber im Gegensatz zu den anderen Tech Werten, natürlich viel mehr im Offlinegeschäft tätig ist. Schreib mir doch in die Kommentare was du davon hältst und wie sieht eigentlich deine Branchenübersicht aus? Fast 50% meiner Werte sind im Technologie Sektor, obwohl ich ja eine passive Income Strategie nutze, will ich mich an Unternehmen von welchen ich Überzeugt bin beteiligen, unabhängig davon, ob eine Dividende gezahlt wird oder nicht.






Kursgewinne / Kursverluste Aktien

Im Februar habe ich insgesamt -967 Euro an Kursverlusten mit Aktien gehabt. Ich habe natürlich keine Verluste realisiert, da ich vom künftigen Wachstum der Unternehmen und Wirtschaft nach wie vor Überzeugt bin.


Dividenden

Auch im Februar haben die Unternehmen welche in meinem Portfolio vertreten sind einen Obolus an ihre Aktionäre abgegeben. Insgesamt komme ich somit auf 69.07 Euro Dividende. Im Vergleich zum Vorjahr (39.49) habe ich damit fast das doppelte an Dividende erhalten.


ETF’s


Käufe / Verkäufe

Ich kaufe seit Anfang Februar monatlich ETF's für mein Depot mit einem Sparplan über die Consorsbank. Es handelt sich dabei um folgende Werte inkl. der Sparbeiträge:

200€ iShares NASDAQ-100® UCITS ETF (DE)

100€ iShares Core S&P 500 UCITS ETF USD (Acc)

100€ iShares Edge MSCI World Momentum Factor UCITS ETF USD (Acc)


Zusätzlich wird neu auch für meine Kinder ein Sparplan ausgeführt, jedoch ebenfalls auf mein Depot. Hierbei bespare ich ebenfalls die obengenannten ETF's mit der selben Gewichtung, jedoch nur mit einem Betrag von 100 € im Monat:

50€ iShares NASDAQ-100® UCITS ETF (DE)

25€ iShares Core S&P 500 UCITS ETF USD (Acc)

25€ iShares Edge MSCI World Momentum Factor UCITS ETF USD (Acc)


Ich habe bewusst die USA übergewichtet, da ich nach wie vor überzeugt bin, dass dieser Markt in Zukunft weiterhin relevant sein wird. Viele Setzen ja auf China, Indien oder andere Länder. Ich denke auch, dass diese in Zukunft eine tragende Rolle spielen werden, welches Land jedoch das Rennen macht bleibt abzuwarten.


Insgesamt sind damit die Sparpläne bei weiteren 500 Euro angewachsen.



Kursgewinne mit ETF's

-26.42 Euro Kursverluste


P2P


Käufe / Verkäufe

Wie in den letzten Monaten bereits erläutert, bin ich momentan in einer Konsolidierungsphase was die P2P Plattformen angeht. Ich bin nach wie vor von der Asset Klasse P2P überzeugt, jedoch seit längerem nicht von jeder Plattform. Das Geld das ich abgezogen habe wird jedoch in andere, aus meiner Sicht vertrauenswürdigere Plattformen fliessen. Im P2P Bereich ist die Kriese noch nicht vorüber, noch immer werden auf diversen Plattformen nicht alle Zinsen pünktlich bezahlt, einige sind sogar ausgefallen bzw. werden wohl länger nicht Zahlen, wobei sich Crowdestor wieder mit einigen Zinsen zurückgemeldet hat, selbst Grupeer, eine möglicherweise Insolvente Plattform, hat mir ebenfalls wieder Zinsen gutgeschrieben, nur blöd, dass ich nichts davon abheben darf. Schlussendlich bleibt nur noch zu sagen, P2P war und ist ein Investment mit einem erhöhten Risiko, das war bereits vor der Corona Kriese so und wird es auch weiterhin sein. Bei Mintos gab es eine drastische Änderung der AGBs, diese bewirkt, dass die Aufwände der Rückgewinnungen von Zinsen nun auf den Investor abgewälzt werden können, ich sehe dem eher argwöhnisch entgegen, bin jedoch weiterhin investiert.

Zinsen

Die Zinsen sind von einigen Plattformen ausgeblieben. Einige Plattformen hat es scheinbar heftiger getroffen, um solvent zu bleiben, haben diese die Zinsen für kurze Zeit ausgesetzt, haben jedoch Pläne diese sobald wie möglich weiterzuzahlen. Ob dies der Wahrheit entspricht werden wir in naher Zukunft sehen.

In Klammern habe ich die Momentane XIRR Rendite bei der Entsprechenden Plattform. Nach eben dieser XIRR Rendite sind die nachfolgenden Plattformen sortiert. Wenn Ihr auf die entsprechende Plattform drückt, landet ihr direkt auf der Webseite. Bei vielen dieser Plattformen gibt es momentan Bonusaktionen, bei denen ihr teilweise erhöhte Renditen(0.5-2%), ein Cashback (1-2%) oder bares Geld (5-10 Euro) zusätzlich erhaltet. Besonders in der jetzigen Situation haben diverse Plattformen die Zinssätze um 1-2% erhöht, um dem höheren Risiko gerecht zu werden.


Bondora (17.44%)*

Crowdestor (13.31%)*

Iuvo (12.58%)

Mintos (10.59%)*

Peerberry (10.56%)*

Crowdestate (10.19%)*

Viventor (10.86%)*

Viainvest (9.98%)*

Twino (9.20%)*

Swaper (7.84%)*

Estateguru (7.64%)*

Bergfürst (4.43%)*

Bulkestate (7.13%)*

Insgesamt komme was die Zinsen angeht auf einen Betrag von 73.34 Euro. Im Vergleich zum Februar 2020 (84.56 Euro) komme ich so auf über 25% weniger Cashflow mit P2P Zinsen.


Kryptowährungen


Käufe / Verkäufe

Keine


Kursgewinne

Bitcoin: 9'432 Euro


Rohstoffe


Käufe / Verkäufe

Keine


Kursgewinne

Gold -349Euro

Silber -260 Euro


Gesamtergebnis

Portfolio Wert: 163'951.77 Euro

Gesamter Gewinn: 56'743 Euro


Gesamtübersicht nach Asset Klasse:

Spitzenreiter ist natürlich der Vermögenswert Kryptowährungen, die konstant schlechteste Asset Klasse ist bei mir der Cash Bestand, das ist jedoch klar, von den "Cash Konten" werden gebühren usw. bezahlt und die Zinsen sind ja de Facto nicht vorhanden.


Gesamtübersicht nach Jahren: 2018 ist etwas verzerrt, da ich kurz vor ende Jahr, vor der Korrektur des Aktienmarktes (-10%) und der Kryptowährungen (-45%) gekauft hatte. Die Bestände haben sich dann 2019 schnell wieder erholt. Ich strebe ein Wachstum von 20% pro Jahr an, was als Buy & Hold Investor doch sehr Zielstrebig ist.


*Affiliate Links

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen