• Cashflow

Procter & Gamble


Das Unternehmen Procter & Gamble (ISIN: US7427181091) ist in der Branche Unzyklischer Konsum beheimatet und bietet Waren und Dienstleistungen im Sektor Haushalts- und Pflegeprodukte an. Das Unternehmen kommt aus Amerika, hat seinen Sitz in Cincineti und ist ein Weltbekanntes Unternehmen welche Produkte des täglichen Verbrauchs produziert und vertreibt. Nach Nestle ist es das grösste Konsumgüter-Unternehmen der Welt und Marktführer im Bereich der Haushaltsprodukte.

1837 wurde Procter & Gamble durch den Englischen Kerzenzieher William Procter und dessen Schwager, ein irischer Seifenmacher James Gamble gegründet. Seit jeher stellte das Unternehmen Konsumgüter her und hat diese sehr erfolgreich vermarktet, ein Kennzeichen der Marketingstrategie von Procter & Gamble ist, dass der Firmenname stets im Hintergrund bleibt und die Markennamen selbst beworben werden. Procter & Gamble gilt damit als Pionier des Markenmanagements. Besonders im 20. Jahrhundert durch die weite Verbreitung des Fernsehens und Radios hat Procter & Gamble die Werbung konsequent genutzt, unter anderem basiert der Begriff Seifenoper auf der Kommunikationsstrategie von Procter & Gamble, die seit den 1930er Jahren Radioshows gesponsert haben und auch selbst einige produziert haben. Eine der Seifenopern namens Springfield Story hatte über 15'000 folgen und wurde von 1937-2009 produziert. Mit ihren über 65 Top-Marken wie Gillette, Ariel, Oral-B oder Pampers ist Procter & Gamble sehr gut im gesamten Konsummarkt vertreten.

Die Gewinnmarge der Produkte liegt bekanntlich bei mehr als 20% des Umsatzes, der Umsatz selbst stagnierte jedoch sehr lange, gegen Ende 2019 begann der Umsatz jedoch wieder zuzunehmen, mit gut 5%, der Gewinn zog sogar etwas mehr an. Procter & Gamble hat heutzutage über 95'000 Mitarbeiter, die grössten Konkurrenten sind Reckit Benckiser, Unilever und Colgate Palmolive und das Unternehmen ist in folgende 10 Segmente Unterteilt:

Haarpflegemittel welches die Herstellung und den Vertrieb von Conditioner, Shampoo, Stylingprodukte und Allgemeine Anwendungen für die Haare anbietet. Bekannte Marken aus diesem Segment sind Head & Shoulders, Herbal Essences, Pantene und Rejoice.

Hautpflegemittel welches die Herstellung und den Vertrieb von Deodorants, Hautpflegeprodukte und Anwendungen zur Hautreinigung anbietet. Bekannte Marken aus diesem Segment sind Olay, Old Spice, Safeguard, Secret und SK-II.

Rasur welches die Herstellung und den Vertrieb von Rasierer, Rasierschaum, Rasiergel, Klingen, Pre- oder Post-Rasur-Pflegeprodukten anbietet. Bekannte Marken aus diesem Segment sind Braun, Venus und Gillette.

Mundpflege welches die Herstellung und den Vertrieb von Zahnbürsten, Zahnpasta, Mundwasser und Produkte zur Zahnpflege anbietet. Bekannte Marken aus diesem Segment sind Crest und Oral-B.

Persönliche Gesundheitspflege welches die Herstellung und den Vertrieb von Vitaminen, Mineralien, Supplementen, Schnelltests und Medikamente anbietet. Bekannte Marken aus diesem Segment sind Metamucil, Neurobion, Pepto Bismol und Vicks.

Textilreinigung welches die Herstellung und den Vertrieb von Waschmitteln, Waschmittelzusätzen und Weichspüler anbietet. Bekannte Marken aus diesem Segment sind Ariel, Downy, Gain und Tide.

Haushaltsreinigung welches die Herstellung und den Vertrieb von Lufterfrischer, Geschirrspülmittel, Waschmittel für die Spülmaschine, Boden- und Staubwischer und Oberflächenreiniger anbietet. Bekannte Marken aus diesem Segment sind Cascade, Dawn, Fairy, Febreze, Mr. Clean und Swiffer.

Baby-Pflege welches die Herstellung und den Vertrieb von Feuchttüchern, Windeln anbietet. Bekannte Marken aus diesem Segment sind Luvs und Pampers.

Damenpflege welches die Herstellung und den Vertrieb von Damenbinden anbietet. Bekannte Marken aus diesem Segment sind Always, Always Discreet und Tampax.

Familienpflege welches die Herstellung und den Vertrieb von Toilettenpapier, Küchenrollen, Taschentücher und Handtücher anbietet. Bekannte Marken aus diesem Segment sind Bounty, Charmin und Puffs.

Momentan wird die Aktie zu einem Kurs von 113.21 Euro gehandelt und hat eine Marktkapitalisierung von rund 249 Milliarden Euro. Insgesamt 4 -mal Jährlich wird eine Dividende in Höhe von insgesamt 2.76 Euro ausgeschüttet. Die Dividenden Rendite ist aktuell bei 2.91% und in den letzten 5 Jahren wurde die Dividende im Durchschnitt jährlich um 3.05% erhöht. Die Dividende wurde seit 64 Jahren nicht gesenkt und in jedem jedem der 64 Jahre erhöht.

(Quelle: Aktienfinder.net)

In den vergangenen 5 Jahren wurde die Dividende im Durchschnitt um 3.05% erhöht. Es wird geschätzt, dass die Aktionäre eine weitere Erhöhung von 3.10% erwarten können. In den letzten 5 Jahren hatte Procter & Gamble einen jährlichen Rückgang des Umsatzes von -2.4% zu verzeichnen, gleichzeitig sank der Gewinn im Schnitt um -10.65% pro Jahr.

In derselben Zeit konnte man als Aktionär von Procter & Gamble Jährliche Kursgewinne von 6.97% an den Börsen erwirtschaften. Ich habe seit beginn an einen Sparplan von 25 Euro pro Monat auf die Procter & Gamble Aktie laufen. Im laufe der Zeit habe ich 375 Euro passiv investiert und zum jetzigen Stand einen Kursverlust von -5.44% eingebüsst, das sind 20.41 Euro Verlust.

Bis vor Kurzem war ich jedoch noch mit einer positiven Rendite gesegnet, jedoch kam das Unternehmen wie die meisten Geschäftsfelder durch die Panik des Corona Virus etwas unter die Räder. Das ist für mich in keinem Falle ein Grund für Frustration, im Gegenteil: Mein Sparplan läuft weiter und bald werde ich eine erste grössere Tranche kaufen! An dem Unternehmen an sich hat sich nichts geändert, es ist noch immer eine grundsolide Firma mit einem grossen Burggraben und einer sehr grossen Markenbekanntheit und Markentreue, es sind nur die Umstände bzw. die Rahmenbedingungen welche nun anders sind. Insgesamt hat Procter & Gamble Dividenden in höhe von 5.91 Euro an mich ausgeschüttet, die Dividenden wurden natürlich umgehend wieder investiert, wobei ich mir damit auch einige Tuben Zahnpasta oder das in der momentanen Corona-Panik begehrte Klopapier kaufen könnte. Ich bin ein grosser Fan von Procter & Gamble, da es sich einfach um ein echt gutes Unternehmen handelt mit einer langen Dividendenhistorie und weil die Menschheit auch in einer Kriese oder einem Crash weiterhin die Produkte von Procter & Gamble nutzen werden. Die Stärken von Procter & Gamble liegen im grossen Kundenvertrauen, der Diversifizierung des Produktportfolios und die exzellente Verhandlungsposition gegenüber von Partnern im Einzelhandel. Die Downside ist, dass Procter & Gamble die Märkte nahezu vollständig erschlossen hat, was es garantiert nicht zu einer Kursrakete macht, das Gewinnen von Marktanteilen ist mühselig und im einstelligen Prozent-bereich. Wo ich die Chancen sehe: In den letzten Jahren hat Procter & Gamble von den 100 Marken gut 35 Marken verkauft, die verbleibenden 65 sind diejenigen welche 95% der Gewinne verantwortlich waren. Procter und Gamble wird dadurch einiges effizienter und kann sich somit leichter auf die profitablen Geschäftsfelder konzentrieren. Als Risiko sehe ich mögliche Erhöhungen der Kosten für die Herstellung der Produkte oder der wachsende Online handel, wo Procter und Gamble noch viel ungenutztes Potenzial hat.


0 Ansichten

Stand am

01.07.2020

  • Facebook
  • Instagram
  • YouTube
  • Twitter Social Icon
  • Pinterest

* Affiliate Links