Portfolio

Auf dieser Seite könnt ihr mein Aktien- und Investment Portfolio Live sehen. Mir ist es ein grosses Anliegen, dass alle meine Positionen, Dividenden, Zinsen, sowie Gewinne und Verluste offen und Transparent abgebildet sind. Ich habe 2018 mit dem Aufbau meines Portfolios gestartet und habe es Woche für Woche erweitert.

 

Ich verfolge Grösstenteils eine Dividenden-Strategie. Das bedeutet, dass ich hauptsächlich Aktien kaufe, welche eine Dividende ausschütten. Mein Ziel ist es, durch die Dividenden (und auch durch die Dividendensteigerung) einen passiven Cashflow oder auch passives Einkommen zu generieren.

Jedoch habe ich auch Aktien welche keine Dividenden zahlen, da ich von diesen Unternehmen sehr Überzeugt bin und es in Zukunft auch nicht ausgeschlossen ist, dass sich die Dividendenpolitik dieser Unternehmen ändern. Als Beilage und zur grösseren Diversifikation habe ich auch andere Investitionen, wie zum Beispiel P2P Kredite, Kryptowährungen, Rohstoffe und ETF's.

Die Daten werden regelmässig Aktualisiert, damit ihr stets mitverfolgen könnt, wie es um die Investitionen geht.

Asset Allocation

Wie bei einem Hausbau ist es auch bei der Zusammenstellung der Investitionsstrategie wichtig, dass man sich einen Plan ausarbeitet, nach welchem investiert wird. Das sind jedoch nur Handlungsrichtlinien, da es durch Kursschwankungen natürlich grössere Abweichungen geben kann. In gewissen Intervallen kann man das Portfolio auch wieder an seine Wünsch Asset Allocation angleichen, dies wird auch "Rebalancing" genannt.

Aktien Portfolio

Im Gegensatz zu vielen anderen Bloggern oder Youtube Moderatoren halte ich viele verschiedene Titel. (Mehr als 40!) Für mich war es von beginn an wichtig, eine gewisse Diversifikation anzustreben. Diese setze ich mit Sparplänen in Euro um. So kann ich auch von dem Cost Average Effekt profitieren und meine Aktienkäufe werden monatlich und passiv ausgeführt. Darum ist in Portfolio Performance (Gratis Tool: https://www.portfolio-performance.info/portfolio/ ) meine Hauptwährung als Euro eingestellt, obwohl ich als Schweizer natürlich lieber in CHF rechne. Als Schweizer ist es ohne mühe möglich, bei Deutschen Brokern ein Depot zu eröffnen. Ich selbst nutze die Consorsbank für Aktiensparpläne, die DKB für werde ich künftig für ETF Sparpläne nutzen und Degiro nutze ich für Einzelkäufe.

Branchen Übersicht

In meiner Branchenübersicht ist leicht zu erkennen, dass ich sehr viel auf Technologie setze, meiner Ansicht nach ist dies ein Gebiet, welches in Zukunft noch Wichtiger für unsere Gesellschaft wird. Nachfolgend kommen dann die Konsumwerte, welche viele Etablierte Unternehmen wie Unilever, Nestle, P&G und weitere enthalten. 

Dividenden

Ich halte mehrheitlich defensive Werte in meinem Depot, diese sind zugleich auch oft Dividenden starke Titel, da sie bereits seit Dekaden etablierte Unternehmen sind und auch schon diverse Kriesen und Rezessionen überstanden haben. Ich habe auch viele Dividenden Aristokraten im Depot. Diese sind Aktientitel, welche nicht nur über 25 Jahre ohne Unterbruch eine Dividende an die Aktionäre ausgeschüttet haben, sondern diese auch jedes Jahr erhöht haben. Das ist eine ausserordentliche Leistung und wird nur von sehr Standhaften Unternehmen erreicht! Dividenden werden bei Europäischen Unternehmen Jährlich ausbezahlt, bei den Amerikanischen Unternehmen werden diese auch halbjährlich, alle 3 Monate oder auch Monatlich ausbezahlt. Die meisten Unternehmen mit einer Auszahlung, zahlen diese meist zwischen April und Juni, somit sind dort auch die grössten "Peaks" in meiner Skala.

Meine Durchschnittliche Dividendenrendite ist 3% und die Dividendendynamik (Steigerung der Dividende pro Jahr) ist bei 10%. Mein Durchschnittlicher Monatlicher Cashflow ist momentan bei 30 Euro pro Monat an Cashflow. Dieser Betrag wird direkt wieder reinvestiert. Mein langfristiges Ziel ist einen Cashflow von 5000 Euro pro Monat zu generieren.

P2P Kredite

P2P Kredite (vom englischen peer-to-peer lending oder person-to-person lending) sind Kredite, welche direkt von Privatpersonen an Privatpersonen als Privatkredite vergeben werden, ohne dass ein Finanzinstitut, wie zum Beispiel eine Bank, als Vermittler auftritt. Es gibt diverse Plattformen welche diese Kredite anbieten. Auch hier ist für mich die Diversifikation das höchste gebot. Ich habe verschiedene Plattformen ausgewählt auf denen ich zwischen 1 und 50 Euro pro Kredit investiert habe. (Jeweils das Minimum der Kredithöhe pro Kredit, dies ist von Plattform zu Plattform anders)

Zinsen

Die P2P Kredite sind wegen den hohen Zinsen sehr begehrt. Diese können zwischen 8% bis 18% hoch sein! Meine diversifizierten Kredite haben zum heutigen Stand im Schnitt 11% Rendite und bringen mir mittlerweile über 90 Euro monatlich an Cashflow. Dieser Betrag wird direkt wieder reinvestiert. Mein Ziel ist Langfristig einen Cashflow von 500 Euro pro Monat zu generieren.

Mein Depot

Ich verfolge mit meinem Depot eine Buy and Hold Strategie. Das Depot ist deshalb auch mit vielen defensiven Werten, unter anderem diversen Dividendenaristokraten versehen. Ich investiere jedoch auch in Wachstumswerte von welchen ich überzeugt bin, zum Beispiel Kryptowährungen, Rohstoffe und P2P Kredite.

Aktien

Die meisten meiner Aktien kaufe ich über Sparpläne bei der Consorsbank. Die Einmalkäufe, welche ich etwa zehn mal im Jahr tätige, werden über den Broker Degiro ausgeführt. 

Folgende Aktien habe ich momentan in meinem Portfolio, wenn Ihr darauf Klickt, dann werdet Ihr direkt zu meinem Blogbeitrag mit meiner Meinung zu dieser Aktie weitergeleitet.

3M

AbbVie

Activision Blizzard Inc

Adidas

Airbus

Alibaba

Alphabet

Altria Group

Amazon

Apple Inc

AT&T

Baidu

BASF

Bayer AG

Berkshire Hathaway Inc

Blackrock Inc

Boeing

British American Tobacco

Cisco Systems

Coca Cola

Covestro

CTS Eventim

Danaher

Diageo

Exxon Mobile

Facebook Inc

Fielmann

Fresenius SE & Co KG

Fuchs Petrolub 

General Electric

Gilead Sciences Inc

Hannover Rück

Henkel

Home Depot

IBM

Illinois Tool Works

Imperial Brands

Johnson & Johnson

Kraft Heinz

LVMH 

Main Street Capital

Mastercard

McDonalds Corp

Microsoft

MTU Aero Engines

Münchner Rück

Nestle

Netflix

Nike

Novo Nordisk

Nvidia

Omega Healthcare Investors

PepsiCo

Phillip Morris International

Procter & Gamble

Realty Income

Royal Dutch Shell

Samsung

SAP

Starbucks Corp

Tencent Holdings

Tesla Motors

Texas Instruments

Unilever

Union Pacific

Visa

Vonovia

Walt Disney

Welltower

P2P Kredite

P2P Kredite bieten grosse Chancen, bergen jedoch auch grosse Risiken. Ich habe vorerst 18 Namhafte Plattformen ausgewählt, auf welchen ich jeweils 500 Euro investiert habe. So konnte ich alle Plattformen mit den selben Bedingungen und Parametern testen. 

Folgende P2P Plattformen habe ich hierfür genutzt:

Bondora

Bergfürst

Bulkestate

Crowdestate

Crowdestor

DoFinance

EstateGuru

Grupeer

FastInvest

Iuvo

Mintos

Peerberry

Robocash

swaper

Twino

Viainvest

Viventor

Kryptowährungen

Kryptowährungen sind in letzter Zeit in aller munde. Ich habe mich lange nicht mit dieser Asset Klasse auseinandergesetzt und hatte auch lange keine Position in meinem Depot. Investiere nie in etwas, was du nicht verstehst. Als ich mich aber mehr und mehr dafür interessierte, habe ich mich mehr damit auseinandergesetzt und habe mich schlussendlich entschieden eine erste Position zu kaufen.

Folgende Kryptowährungen habe ich in meinem Depot:

Bitcoin

Rohstoffe

Als Beimischung habe ich mich auch Rohstoffe in meinem Depot, diese habe ich mehr als Absicherung und nicht als Kursraketen gekauft. Die Rohstoffe geben meinem Portfolio etwas Stabilität.

Folgende Rohstoffe habe ich in meinem Depot:

Gold

Silber

Meine Sparpläne

Der grösste Teil meiner monatlichen Investitionen wird ganz passiv über Sparpläne ausgeführt. Da diese momentan nur in Deutschland verfügbar sind, ist der Broker meiner Wahl die Consorsbank. Insgesamt werden Monatlich 2400 Euro in Sparpläne investiert. Der vorteil eines Sparplans ist, dass man mit geringen Beträgen breit diversifiziert investieren kann, jedoch sind die Gebühren mit 1.5% pro Sparplanausführung vergleichsweise hoch.

 

Wie immer muss man sich zwischen Rendite, Risiko und Liquidität entscheiden, ich zahle gerne etwas mehr Gebühren bei den Sparplänen, mit meinen Einzelkäufen hole ich das über den Broker Degiro locker wieder raus. Hinzu kommt, dass beide Broker keine Depotkosten verrechnen, was erneut ein Vorteil gegenüber den Brokern aus der Schweiz ist. Wichtig ist auch zu sagen, anders als die meisten denken, geht man kein Wechselkursrisiko ein, wenn man den Broker in einer anderen Währung hat, da die Aktien ja weltweit an sich den selben Wert haben. 

Momentan habe ich nur einen inaktiven Sparplan, dieser ist Nestle, da es momentan nicht möglich ist, schweizer Aktien an deutschen Börsen zu handeln. Ich hoffe, dass ich dafür noch eine andere Lösung finde.

Portfolio Updates

Stand am

14.11.2020

  • Facebook
  • Instagram
  • YouTube
  • Twitter Social Icon
  • Pinterest

* Affiliate Links