• Cashflow

Die ersten Schritte zum finanziellen Erfolg

Inhalt / Navigation

1. Von Geld, Wohlstand und Reichtum

2. Der Zinseszins Effekt



Von Geld, Wohlstand und Reichtum


"Über Geld spricht man nicht" ist eine Devise, die vielerorts bekannt ist. Geld oder Reichtum wird meist mit etwas schlechtem gleichgestellt. Der "James Bond Bösewicht" ist in der Regel stinkreich. Tony Stark aka Ironman ist arrogant und selbstverliebt. Bei Elon Musk wird bereits darüber debattiert, ob es überhaupt nötig ist, dass es Menschen geben sollte die so viel Vermögen besitzen. Selbst in der Bibel steht gleich von drei Evangelisten folgendes geschrieben: "Eher geht ein Kamel durch ein Nadelöhr, als dass ein Reicher in das Reich Gottes gelangt" (Markus 10,17-25, Lukas 18,18-25 und Matthäus 19,16-24). Die Frage ist nun, wie kommt es im Volksglauben etwas schlechtes ist, wenn jemand viel Geld hat? Die Menschen suchen sich lieber Ausreden, warum sie etwas nicht haben oder nicht können. Es ist für das eigene Wohl und Gemüt viel angenehmer zu sagen "Geld ist nicht alles", "Mit Geld kann man nicht alles kaufen" oder Geld verdirbt den Charakter", ganz genau wie die meisten Sozialisten, die nach einer Umverteilung des Vermögens schreien, selbst gar kein Vermögen zum umverteilen haben. Viele Menschen können ruhiger schlafen, wenn sie denken, dass sie mit weniger Geld besser dran sind. Das haben sich viele mächtige Leute in der Vergangenheit natürlich auch zu nutze gemacht und entsprechend gefördert, immerhin wollte man ja als wohlhabender Patrizier, einflussreicher Kleriker oder adliger Fürst keinesfalls, dass die Bauern, die freien Bürger und die unfreien Bürger auf die Idee kommen, dass sie den Stand ändern dürften oder sollten, jeder soll schön auf seinem angeborenen Platz bleiben. Heute ist das zum Glück anders: Durch die freie Marktwirtschaft und den Kapitalismus, hat jeder Chancengleichheit, die Frage ist nur: Was machst du aus dieser Chance? Willst du da bleiben wo du bist oder willst du vorwärts kommen? Die meisten Vermögenden und reichen Menschen welche heute leben, haben Ihr Vermögen selbst aufgebaut, indem sie eine Idee hatten, welche ein Bedürfnis stillt oder eine Lösung für ein bestehendes Problem gefunden haben und das ganze mit ihrem selbst gegründeten Unternehmen dem Markt zur verfügung gestellt haben. Der Ansporn muss jedoch nicht sein, das nächste "Amazon", "Facebook" oder "Google" zu erfinden, es ist auch möglich mit erspartem Geld an der Börse langfristig ein kleines Vermögen zu verdienen, die Betonung liegt hierbei auf Langfristig! "Ich kann Ihnen nicht sagen, wie man schnell reich wird, ich kann Ihnen aber sagen wie man schnell arm wird: indem man nämlich versucht, schnell reich zu werden" - André Kostolany (Börsen- und Finanzexperte, Journalist und Schriftsteller) Eine gute möglichkeit, langfristig passiv anzulegen und vom Aktienmarkt zu profitieren sind Sparpläne. Ich selbst nutze diese bei der Consorsbank, wo bereits ab 25 € ein Aktien- oder ETF Sparplan erstellt werden kann.



Der Zinseszins Effekt


"Der Zinseszins Effekt ist das achte Weltwunder. Wer ihn versteht, verdient ihn, alle anderen bezahlen ihn" - Albert Einstein Wer sich mit langfristigen Geldanlagen beschäftigt, der komm nicht um den Zinseszins Effekt herum. Der Zinseszins wirkt für die Menschen abstrakt, da es hierbei um exponentielles Wachstum geht. Keine Angst! Das wird jetzt keine Mathe-Stunde, jedenfalls nicht eine wie du sie aus der Schulzeit in Erinnerung hast:



Ich bin mir sicher, dass du die richtige Antwort gewählt hast! Die Magie hinter dem Zinseszins ist nämlich, dass der Zins, den man im ersten Jahr erhalten hat, im zweiten Jahr auch verzinst wird. Natürlich kann man von einer Rendite von 100% am Tag, wie oben im Beispiel nur Träumen, die normale Marktrendite, ist zwischen 7% und 10% pro Jahr* anzusiedeln. (*Durschnitts-Rendite pro Jahr auf 10 Jahresbasis) Durch den Zinseszins Effekt arbeitet unser angelegtes Geld aktiv und erwirtschaftet somit stetig weiteres Geld welches dann wiederum auch für uns arbeitet. Am Anfang sind die Steigerungen klein, jedoch werden sie über die Jahre hinweg immer grösser, bis es eine sehr steile Kurve nach oben gibt, das ist dann der starke anstieg und eines der Geheimnisse des Erfolgs beim Vermögensaufbau.



4 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen